Angela Merkel ist inzwischen die wichtigste Telefonnummer in Europa, und das gilt auch für die Krimkrise. Die deutsche diplomatische Strategie ist aufgrund der russischen Intervention jedoch nicht aufgegangen. Deutschlands und Europas Abhängigkeit von Russland sei wechselseitig, und der Druck, den Russland auf Europa ausüben könne, nicht so groß wie oft beschrieben, sagt Ulrich Speck. Wenn eine de facto Annexion der Krim stattfindet, wird die EU nicht umhinkommen, schärfere Sanktionen gegen Russland einzusetzen.

Ulrich Speck
Speck war Gastwissenschaftler bei Carnegie Europe. Seine Forschung konzentriertete sich auf die EU-Außenpolitik und die strategische Rolle Europas in einem veränderten globalen Umfeld.
More >

Dieses Interview wurde ursprünglich im SWR ausgestrahlt.